www.militaar.net

Militaarteemad minevikust kaasaega
Tänane kuupäev 18 Veebr, 2019 21:29

Kõik kellaajad on UTC + 2 tundi [ DST ]




Tee uus teema Vasta teemale  [ 239 postitust ]  Mine lehele Eelmine  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Järgmine
Autor Sõnum
 Teema pealkiri: 28.08.1944
PostitusPostitatud: 05 Veebr, 2009 9:24 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru – Roela 28.8.44

04,45 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Eigenes Angriffsunternehmen bei Laeva gewann mit rechtem Flügel etwas Boden und musste wegen starken Feindwiderstandes eingestellt werden. Umgruppierung der eigenen Kräfte im Abschnitt ostw. Dorpat im Gange.
An der Narwafront ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Nebelig, schlechte Sicht.

NARA T312/1632/214

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) Feind setzte an der Südfront seine Angriffe, z.T. mit Pz.-Unterstützung fort und wurde bis auf geringe Einbrüche abgewiesen. Eigene starke Gegenangriffe NW Dorpat warfen starken Gegner nach S zurück.
An der Narwafront bis auf rege fdl. Stosstrupptätigkeit im Südabschnitt ruhiger Tagesverlauf.
II.A.K.: 3 km NO Joesuu sickerte Feind in unbekannter Stärke über den Embach nach NW durch. Säuberungsmassnahmen eingeleitet.
SO Laeva wurden mehrere Feindangriffe in Kp.-Stärke mit Pz.-Unterstützung unter Abschuss von 4 Pz. und 1 Sturmgeschütz abgeschlagen.
Aus dem Raum S Voldi trat 87.I.D. erneut zum Angriff nach S an und warf laufend sich verstärkenden Gegner in harten Kämpfen nach S und SW zurück. Eine Höhe 3 km SW Äksi wurde gegen starken Feindwiderstand genommen. Angriff wird fortgesetzt.
Nördl. und NO Dorpat wurde mit Pz.-Unterstützung angreifender Gegner z.T. im Gegenstoss nach SW zurückgeworfen.
NO Kastre setzte der Feind in der Nacht erneut über den Embach und drang bis zum Waldrand vor. Gegenangriff läuft.
Div.z.b.V.300: In der Nacht und am Morgen wurden 2 starke und 2 weitere schwache Feindstosstrupps südl. Kuningaküla und nördl. des Porunibaches unter hohen Feindverlusten abgewiesen. Anschliessend ruhiger Tagesverlauf.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Tagesverlauf.
1b) Lebhafte fdl. Schlachtfliegertätigkeit im frontnahen Raum II.A.K. Über Gesamtabschnitt vereinzelte Aufklärungsflüge.
Wirksame eigene Luftwaffenunterstützung bei II.A.K.
3) Küstenverteidigungsabschnitt Peipus dem II.A.K. unterstellt.
4) Eingetroffen: 200 Mann von Feld-Ausb.Div.Nord, SS Pol.Btl.37 und 38, 1 estn.Pol.Wach-Kp., Sturmgeschütz-Abt.1187.
6) 5 Pz.V, 1 Pz.IV, 18 Stu.Gesch., 3 Sfl.
8a) Beim II.A.K. am 27.8. 11 Gefangene, am 28.8. 19 Gefangene und 2 Überläufer. Bei Div.z.b.V.300 1 Gefangener.
9) Frühnebel, bedeckt, gute Sicht, Temp. +20 Grad.

NARA T312/1632/220


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 29.08.1944
PostitusPostitatud: 05 Veebr, 2009 11:55 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru – Roela 29.8.1944

05,12 Ia-Morgenmeldung an Heer.Gr.Nord
II.A.K.: In den Abendstunden Feindangriff mit Pz.-Unterstützung nördl. Dorpat unter Abschuss von 3 Panzern abgewiesen, ein weiterer Feindangriff in Batl.-Stärke NO Dorpat abgewehrt.
Im übrigen k.b.V.
Div.z.b.V.300 und III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Bedeckt, trübe, teilweise Bodennebel, Temp. +13 Grad.

NARA T312/1632/221

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront stand der Tag im Zeichen erfolgreicher eigener Gegenangriffe nördl. und NO Joesuu und gegen den fdl. Brückenkopf Kärevere. Nördl. und NO Dorpat wurden Feindangriffe bis zu Rgts.-Stärke, z.T. im Gegenangriff, zerschlagen.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages.
II.A.K.: Gegenangriff gegen eingesickerten Feind nördl. und NO Joesuu z.Zt. im Gange.
SO Laeva gewann ein eigener Angriff bis 3 km nach SO Boden. Die im linken Anschluss zur Durchkämmung des grossen Waldes angesetzten estn.Pol.Btle. gewannen die Linie Laeva – Vahelaane.
Der eigene Angriff aus dem Raum südl. Voldi erreichte gegen zähen Feindwiderstand bis zum Abend den Weg Vahelaane – Wegespinne NO Kärkna. Von Osten über die Bahn antretend gewannen andere Kräfte ostw. Kärkna Anschluss.
Am Vormittag brach Gegner mit etwa 2 Btl. bei und nördl. Vasula ein. Er wurde am Nachmittag durch Gegenangriff von Teilen des Pz.-Verbandes von Lauchert wieder geworfen.
NO Dorpat wurde ein Feindangriff in Btl.-Stärke mit Pz.-Unterstützung abgeschlagen, weiter SO schwächere Aufklärungsvorstösse abgewiesen.
Im Embachabschnitt wurde eine Feindbereitstellung bei Kaagvere zerschlagen und fdl. Verkehr südl. des Embaches wirkungsvoll bekämpft.
Div.z.b.V.300 und III.SS.Pz.Korps: Bei geringem Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Geringe fdl. Schlacht- und Aufklärungsfliegertätigkeit über Abschnitt II.A.K.
4) Eingetroffen in Pernau: 1 Rgt. der 563.Gren.Div. mit Stab, Stabs-Kp., I. und II.Btl, 13.Kp.
6) 6 Pz.V, 1 Pz.IV, 21 Stu.Gesch., 1 Sfl.
7) Armeeabteilung beabsichtigt:
a) zunächst den fdl. Brückenkopf nördl. Gut Kärevere, anschliessend den Brückenkopf Dorpat zu beseitigen und weiterhin auch südl. des Embaches den Kampf gegen den Feind, der anscheinend zwischen Wirz- und Peipussees eine Flankenabschirmung aufbauen will, offensiv zu führen, um fdl. Kräfte von anderen Stellen der H.Gr.-Front abzuziehen.
b) III.(germ.) SS Pz.Korps hat Befehl, die Wiederinbesitznahme Kinderheim vorzubereiten.
9) Bewölkt, mittlere Sicht, Temp. +10 Grad.
10) 1 s.Gr.W.

NARA T312/1632/227


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 30.08.1944
PostitusPostitatud: 06 Veebr, 2009 11:13 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 30.8.1944

Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Bei Joesuu Verbindung mit der vorübergehend abgeschnittenen Gruppe durch Gegenangriff wieder hergestellt.
Angriff SO Laeva gewann bis 2 km NW Gut Kärevere weiter Boden. Säuberung des Waldes ostw. davon schreitet fort. Linker Angriffsflügel (nördl. Kärkna) konnte gegen erbitterten Feindwiderstand zunächst nicht mehr weiter vorkommen.
Nördl. und NO Dorpat mehrere Feindangriffe in Kp.- u. Btl.Stärke unter Bereinigung örtl. Einbrüche abgewiesen.
NO Kastre fdl. Brückenkopf weiter eingeengt.
Div.z.b.V.300: Ruhiger Verlauf der Nacht.
III.SS.Pz.Korps: Abwehr eines Feindstosstrupps im Abschnitt Putki. Sonst k.b.V.
Wetter: bedeckt, regnerisch.

NARA T312/1632/229

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront wurde der konzentrische Angriff zur Beseitigung des fdl. Brückenkopfes Kärevere erfolgreich fortgesetzt und der Feind auf engem Raum zusammengedrängt.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages.
II.A.K.: Der eigene Angriff am Nordostrand des Wirzsees drang am Morgen bis zum Embachabschnitt vor und beseitigte den fdl. Brückenkopf.
10 km ostw. Joesuu gelang es Gegner in unbekannter Stärke, den Embach zu überschreiten und nach N durchzusickern. Gegenmassnahmen sind eingeleitet.
Der konzentrische Angriff der 87.I.D. gegen den fdl. Brückenkopf Kärevere wurde erfolgreich fortgesetzt. Aus dem Raum SO Laeva vorstossend wurde Kärevere im schneidigen Nachtangriff genommen, mehrere heftige fdl. Gegenangriffe mit Pz.-Unterstützung abgewehrt. Der Wald nördl. und NO Kärevere ist gesäubert. Von NO und O antretend wurden am Nachmittag Ovi und Kärkna (hier Panzerverband von Lauchert) unter Abschuss mehrerer Feindpanzer gegen zähen Widerstand genommen. Angriffsspitzen z.Zt. im Uferwald SW Ovi. Feind führt über eine Brücke NNW Kardla Verstärkungen heran. Mit fdl. Gegenangriffen zur Wiedergewinnung des Brückenkopfes wird gerechnet.
Nördl. Dorpat wurde ein Feindeinbruch bei der Gruppe Wagner im Gegenstoss bereinigt.
Bei 207.Sich.Div. ruhiger Verlauf des Tages.
Mehrere fdl. Schlachtfliegerangriffe auf die Marinestützpunkte Mustvee und Ranna Pungeria führten zum Verlust von 2 MAL und 1 PK-Boot.
Div.z.b.V.300: In den frühen Morgenstunden Abwehr eines Feindstosstrupps SO Vihtse. Anschliessend ruhiger Tagesverlauf.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Mässige fdl. Aufklärer- und Schlachtfliegertätigkeit über gesamten Abschnitt. Eigene Schlachtflieger und Jäger unterstützten wirkungsvoll Angriffsunternehmen der 87.I.D.
4) Eingetroffen: Gren.Rgt.1147, St.Gesch.Abt.1101 (sic!).
5) Gef.Std. Gruppe Wagner: Nordrand Metsaküla (y u 1b).
6) 6 Pz.V, 1 Pz.IV, 1 Pz.III, 23 Stu.Gesch., 2 Sf.
8a) Beutezahlen sind hoch, liegen jedoch noch nicht fest. Am 30.8. bisher 29 Gefangene.
9) Meist bedeckt, gute Sicht, Temp. +18 Grad.

NARA T312/1632/235


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 31.08.1944
PostitusPostitatud: 06 Veebr, 2009 21:03 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 31.8.1944

04,45 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Mehrere Feindangriffe in Btl.Stärke von S gegen Kärevere wurden abgewehrt. Eig. Aufklärungsvorstoss NO Dorpat vernichtete 2 s.Pak und m.Gr.W.
Div.z.b.V.300: Ruhiger Verlauf der Nacht.
III.SS.Pz.Korps: Westl. Putki gegen 20 Uhr Feindangriff in Btl.Stärke mit starker Feuerunterstützung vor der HKL zerschlagen. Anschliessender erneuter Feindangriff in Stärke von 2 Kpn. nördl. davon z.T. im Nahkampf abgewiesen. Übriger Abschnitt ruhig.
Wetter: Bedeckt, gute Sicht.

NARA T312/1632/237

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront wurde der konzentrische Angriff gegen den fdl. Brückenkopf Kärevere erfolgreich fortgesetzt und der Brückenkopf bis zum Abend beseitigt.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages. Lebhafter Verkehr vor dem Nordabschnitt lässt auf Umgruppierung beim Gegner schliessen.
II.A.K.: NO des Wirzsees ruhiger Tagesverlauf.
Die im Raum 10 km ostw. Joesuu angesetzte kampfkräftige deutsche Aufklärung ergab keine Anhaltspunkte, dass sich Gegner am Nordufer des Embaches befindet.
Nach Ordnung der Verbände trat 87.I.D. um 14,00 Uhr erneut zum konzentrischen Angriff gegen den Brückenkopf Kärevere an und erreichte in breiter Front den Embach. Brücke SO Kärevere vom Gegner gesprengt. Südufer, anscheinend mit herangeführten Reserven, stark feindbesetzt. Restliche Säuberung des Uferwaldes nördl. des Embaches noch im Gange.
Bei Gruppe Wagner ruhiger Tagesverlauf. Eine Pz.-Bereitstellung 4 km nördl. Dorpat durch Feuer zersprengt.
Eigenes Stosstruppunternehmen gegen den kleinen fdl. Brückenkopf NO Kastre (207.Sich.Div.) blieb ohne Erfolg.
Div.z.b.V.300: Ruhiger Verlauf des Tages. Eigene Art. vernichtete eine Narwa-Fähre.
III.SS.Pz.Korps: Stosstrupp der 11.I.D. brachte im Abschnitt Algusumpf 2 Gefangene ein.
Während des Tages lebhafter Feindverkehr im Nordabschnitt, grösserer Teil der Fahrzeuge nach Osten. Im übrigen ruhiger Tagesverlauf.
1b) Geringe fdl. Schlach- und Aufklärungsfliegertätigkeit.
2) Trennungslinie zwischen Gruppe Werner (bisheriger Abschn. Gross) und 87.I.D.: Strassengabel 1 km SW Puhja – Pkt.40,5 bei Saare – Ostrand Palupohja – Försterei Karusaare.
Trennungslinie zwischen Gruppe Wagner und 207.Sich.Div.: südl. Embachbrücke in Dorpat – Ostrand Raadi – Pkt.54 – Strassengabel Kaarli.
4) Eingetroffen: IV./A.R.187.
6) 6 Pz.V, 1 Pz.IV, 1 Pz.III, 29 Stu.Gesch., 2 Sf.
8a) Beim II.A.K. am 31.8. bisher 49 Gefangene und 2 Überläufer.
9) Teilw. bedeckt, gute Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/243


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 01.09.1944
PostitusPostitatud: 11 Veebr, 2009 23:33 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 1.9.1944

Ia-Morgenmeldung an He.Gr.Nord
II.A.K.: Je ein Feindstosstrupp bei 87.I.D. und 207.Sich.Div. abgewiesen. Sonst ruhiger Verlauf der Nacht.
Div.z.b.V.300 u. III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Dunkel, dunstig. Temp. +12 Grad.

NARA T312/1632/254

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront und an der Narwafront bei beiders. Aufklärungstätigkeit ruhiger Verlauf des Tages.
II.A.K.: Ein 4 km NO Kärevere über den Embach vorgedrungener Feindstosstrupp wurde zersprengt.
Eigene Aufklärungstätigkeit vor Mitte und linkem Flügel 87.I.D. zur Vorbereitung des weiteren Angriffs.
Der fdl. Brückenkopf NO Kastre (207.Sich.Div.) wurde bereinigt.
Div.z.b.V.300: Lebhafter Feindverkehr während der Nacht ohne Vorzugsrichtung im Raum Saborowje – Omuti lässt auf Umgruppierung schliessen.
III.SS.Pz.Korps: Bei geringem Störungsfeuer ruhiger Tagesverlauf.
1b) An der Südfront geringe fdl. Schlachtfliegertätigkeit, an der Narwafront geringe fdl. Luftaufklärung.
6) 5 Pz.V, 1 Pz.IV, 30 Stu.Gesch., 3 Sf.
8a) 22 Gefangene, 2 Überläufer beim II.A.K.
Die sächs.-thür. 87.I.D. unter Führung des Generalleutnants Freiherr von Strachwitz mit unterstellten Teilen des Pz.Verbandes von Lauchert und mit 3 estn. Btl., hat in der Zeit vom 27. bis 31.8. den NW Dorpat auf das Nordufer des Embaches vorgestossenen Gegner (2 Schützen-Div. mit zahlreichen Pz. und starker Art.) im scharf zupackenden Angriff in schwierigem Sumpf- und Waldgelände entscheidend geschlagen und über den Embach zurückgeworfen. Nennung im Wehrmachtbericht wird vorgeschlagen.
Der Feind erlitt, abgesehen von hohen blutigen Verlusten, schwere Einbüsse an Material. Nach bisherigen noch unvollständigen Feststellungen wurden 37 Pz. und 7 Sfl. vernichtet. 58 Geschütze und schw.Pak, ein Salvengeschütz, zahlreiche M.G., Gr.W., Handfeuerwaffen und Lkw. vernichtet bzw. erbeutet.
Die Angriffe wurden durch die 3.Flieger-Division, insbes. dem Gefechtsverband Kuhlmey, hervorragend unterstützt.
9) Bedeckt, windig, klare Sicht, Temp. +14 Grad.
7) (Durch F.S.) Beim II.A.K. weitere Umgruppierung für die Fortsetzung des Angriffs bei 87.I.D. und Vorbereitung für den Übergang über den Embach.

NARA T312/1632/259


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 02.09.1944
PostitusPostitatud: 11 Veebr, 2009 23:34 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 2.9.1944

05,10 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
An der Südfront feindl. Stosstrupp in Stärke von etwa 40 Mann an Brücke Joesuu abgewiesen.
Bei Punkt 31,4 Feind in Zugstärke über den Embach übergesetzt, Gegenmassnahmen angelaufen.
An der Narwafront keine besonderen Ereignisse.
Wetter: bedeckt, gute Sicht, Temp. +12 Grad.

NARA T312/1632/261

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Süd- und Narwafront keine grösseren Kampfhandlungen.
II.A.K.: Während der Nacht Feindstosstrupp bei Joesuu abgewiesen.
Bei 87.I.D., Gruppe Wagner und 207.Sich.Div. lebhaftes fdl. Störungsfeuer mit Schwerpunkt im Frontbogen ostw. und nördl. Dorpat. Rege beiders. Aufklärungstätigkeit. Feindstosstrupp NW Haaslava wurde abgewiesen.
Div.z.b.V.300 und III.SS.Pz.Korps: Bei geringem Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung-
4) Eingetroffen: Brüko / B2 / 413.
6) 5 Pz.V, 1 Pz.IV, 29 Stu.Gesch., 3 Sfl.
7) Bei II.A.K. örtl. Unternehmungen zur Täuschung des Gegners. Fortsetzung der Angriffsvorbereitungen.
9) Teilw. bewölkt, gute Sicht, Temp. +16 Grad.

NARA T312/1632/265


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 03.09.1944
PostitusPostitatud: 11 Veebr, 2009 23:36 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru – Roela 3.9.1944

06,20 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Mehrere Aufklärungs-Vorstösse bis zu Kp.-Stärke im Abschnitt Gr.Wagner und bei 207.S.D. bis auf einen örtl. Einbruch bei 207.S.D. abgewiesen. Gegenmassnahmen an der Einbruchsstelle eingeleitet. Im übrigen geringes Störungsfeuer.
Div.z.b.V.300 und III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Dunstig, Temp. +10 Grad.

NARA T312/1632/267

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront führten eigene Angriffe zur Bildung von Brückenkopfen bei Joesuu und 10 km ostw. davon (Reku). Mehrere Feindangriffe bis zu Btl.-Stärke ostw. Dorpat wurden abgeschlagen.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages. Während der Nacht anhaltende Feindbewegungen vor Div.z.b.V.300 in südl. Richtung.
II.A.K.: Gruppe Werner nahm gegen hartnäckigen Feindwiderstand gegen Mittag Joesuu und gewann im weiteren Angriff Richtung Verevi, das stark feindbesetzt ist, Boden.
Ein örtl. Angriff am rechten Flügel der 87.I.D. bildete 10 km ostw. Joesuu einen Brückenkopf über dem Embach und nahm Reku.
Bei Gruppe Wagner während der Nacht mehrere Aufklärungsvorstösse bis Kp.-Stärke abgewiesen.
Gegen den rechten Flügel der 207.Sich.Div. führte der Feind OSO Dorpat nach starker Feuervorbereitung mehrere Angriffe bis zu Btl.-Stärke, die im wesentlichen abgeschlagen wurden. 2 örtl. Einbrüche bereinigt, ein weiterer noch in der Bereinigung.
Div.z.b.V.300: Während der Nacht vor dem Südabschnitt starke Mot- und Kettengeräusche in südl. Richtung, die auf Umgruppierungen schliessen lassen. Ruhiger Tagesverlauf.
III.SS.Pz.Korps: Bei normalem Störungsfeuer ruhiger Tagesverlauf. Feindbewegungen in Btl.-Stärke am Kinderheim durch Art. bekämpft.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung über Narwafront. Je ein fdl. Schlachtfliegerangriff auf eigene Seestreitkräfte im Finnenbusen und auf den Hafen Kunda.
5) Gef.Stände: Gruppe Wagner: Windmühle Vädnikvere (UT 4),
87.I.D.: 1 km nördl. Metsaküla (YU 1),
207.Sich.Div.: Korbi (ZV 4).
Neue Trennungslinie zwichen Gruppe Wagner und 87.I.D.:
Höhe 45,4 (2 km SO Ovi I) – Noela Ost – Kodu Ost (VS 8) – Müürisepa Ost.
6) 1 Pz.IV, 4 Pz.V, 32 Stu.Gesch., 3 Sf.
7) Angriff der 87.I.D. mit unterstelltem Pz.Verband v. Lauchert zur Beseitigung des Brückenkopfes Dorpat. Angriffsbeginn Mittag.
8a) Beim II.A.K. 16 Gefangene, 3 Überläufer, beim III.SS.Pz.Korps 1 Überläufer.
9) Bedeckt, Regenschauer, mässige Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/272


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 04.09.1944
PostitusPostitatud: 11 Veebr, 2009 23:38 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 4.9.1944

06,15 Ia-Morgenmeldung an Heer.Gr.Nord
II.A.K.: Angriff der Gruppe Werner erreichte gegen zähen Feindwiderstand die Höhe Verevi und ging zur Verteidigung über. 2 Feindpanzer vernichtet.
Feindeinbruch rechter Flügel 207.Sich.Div. bereinigt.
Erneute Feindbereitstellung zerschlagen.
Im übrigen ruhiger Verlauf der Nacht.
III.SS.Pz.Korps: Div.z.b.V.300 seit 4.9., 00,00 Uhr dem III.SS.Pz.Korps unterstellt.
Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Bedeckt, windig, Wege aufgeweicht, Temp. +9 Grad.

NARA T312/1632/274

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront gewann der eigene Angriff zur Beseitigung des Brückenkopfes Dorpat nördl. und südl. des Waldgeländes ostw. Maramaa gegen hartnäckigen Feindwiderstand Boden.
An der Narwafront bei reger fdl. Stosstrupptätigkeit im Südabschnitt ruhiger Tagesverlauf.
II.A.K.: Bei Gruppe Werner greift Feind seit Mittag mit stärkeren Kräften und Pz.-Unterstützung laufend den eigenen Brückenkopf NW Verevi an und erzielte gegen Abend einen Einbruch westl. des Ortes.
87.I.D. mit unterstelltem Pz.-Verband von Lauchert trat mittags zum Angriff gegen den nördl. Teil des fdl. Brückenkopfes Dorpat an und gewann nördl. und südl. des Waldgeländes, ostw. Maramaa vorstossend, Boden. Angriff mit dem Ziel der Umfassung des stark feindbesetzten Waldgebietes noch im Gange. Weiter südl. kam der Angriff gegen starken Feindwiderstand nur unwesentlich vorwärts. Feind führt aus Dorpat nach NO Entlastungsangriffe.
Bei 207.Sich.Div. überschritt ein eigener Stosstrupp bei Kavastu gegen schwachen Feindwiderstand den Embach, stiess 1,5 km nach S vor und vernichtete eine fdl. Pak. Der Stosstrupp ging vor anschliessenden fdl. Gegenangriffen auf die eigene HKL zurück.
III.SS.Pz.Korps: Im Abschnitt Div.z.b.V.300 wurden 2 Feindstosstrupps westl. Stepanowschtschina und nördl. Porunibach abgewiesen.
Schwacher Feindverkehr auf der Strasse von Repniku nach NO. Im übrigen ruhiger Tagesverlauf.
1b) Geringe fdl. Schlachtfliegertätigkeit und Luftaufklärung im Abschn. II.A.K. Eigene Schlacht- und Jagdfliegerverbände unterstützten mit guter Wirkung den Angriff der 87.I.D.
4) Eingetroffen im Seetransport in Reval: Div.Stab. 563.I.D., Stab G.R.1147, II./G.R.1148, Stab A.R.563, I./A.R.563, Div.Nachr.Kp., Div.Pi.Kp., 6./A.R.563, 1 San.Kp.
5) Abschn.Div.z.b.V.300 III.SS.Pz.Korps unterstellt.
6) 4 Pz.V, 1 Pz.IV, 35 Stu.Gesch., 3 Sfl.
7) Bei II.A.K. Fortsetzung des Angriffs zur Beseitigung des fdl. Brückenkopfes bei Dorpat.
8a) Bei II.A.K. 23 Gefangene, 11 Überläufer.
9) Bedeckt, Regenschauer, mittlere Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/279


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 05.09.1944
PostitusPostitatud: 12 Veebr, 2009 11:14 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 5.9.1944

Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Brückenkopfe Joesuu und Reku wurden am 4.9. abends nach beiders. verlustreicher Abwehr mehrerer starker mit Pz.-Unterstützung geführter Feindangriffe auf den Embach zurückgenommen. SO Joesuu verblieben Gefechtsvorposten.
NW Kardla Übersetzversuch eines Feindstosstrupps abgewiesen.
87.I.D. erreichte in Fortsetzung des Angriffs von N und S Maramaa und schloss die ostw. davon liegenden stark feindbesetzten Waldgebiete ein.
Der Angriff des rechten Flügels 207.Sich.Div. erzielte örtl. Fortschritte. Fdl. Gegenstösse abgewiesen.
Bei Kaagvere und Mäksa 3 erfolgreiche eigene Stosstruppunternehmen über den Embach.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: bedeckt, trübe, normale Sicht.

NARA T312/1632/281

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront gewann der eigene Angriff nach Säuberung des Waldgeländes NO Maramaa gegen den stark eingeengten Südteil des fdl. Brückenkopfes Dorpat bei sich laufend verstärkenden Feindwiderstand nur geringfügig Boden. Feind verteidigt seinen Brückenkopf mit etwa 4 Div., dabei von anderen Frontabschnitten herangeführte Kräfte, und starker Art.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages.
II.A.K.: Je ein Feindangriff in Btl.- und Kp.-Stärke gegen den verkleinerten Brückenkopf Joesuu abgewiesen.
Bei Gruppe Wagner gelang es im Raum SO Kärevere durch 4 starke Stosstruppunternehmen 2 kleine Brückenkopfe auf dem Südufer des Embaches zu bilden und sie bis zum Abend gegen mehrere starke Feindangriffe zu halten.
87.I.D. mit unterstelltem Pz.Verband von Lauchert säuberte das Waldgelände NO Maramaa und trat gegen Mittag aus der Linie Müta – Korve zum Angriff gegen den Südteil des fdl. Brückenkopfes an, der im Laufe der Nacht durch den Gegner erheblich verstärkt worden war. Der Angriff gewann infolge der starken Abwehr und des zur Verteidigung besonders günstigen Geländes nur am linken Flügel geringfügig Boden.
Rechter Flügel 207.Sich.Div. beteiligte sich am Angriff, kam jedoch infolge ebenfalls sehr starker Abwehr nur unwesentlich vorwärts. 2 eigene Stosstrupps bei Mäksa und SO Kavastu brachten Aufklärungsergebnisse vom Südufer des Embaches.
III.SS.Pz.Korps: Auf der Insel Permisküla hat der Feind in Stärke von 600 Mann abgelöst.
Im Abschnitt Algusumpf vermehrter Feindverkehr durch eigene Art. bekämpft.
Im übrigen ruhiger Tagesverlauf.
1b) Am Nachmittag mehrfache Einflüge fdl. Schlachtflieger im Raum II.A.K. Geringe fdl. Luftaufklärung über gesamten Abschnitt.
5) Gef.Std.563.G.D.: Schule Gemeindeverwaltung Soodjärve (VS 7).
6) 1 Pz.III, 1 Pz.IV, 8 Pz.V, 21 Stu.Gesch., 3 Sf.
7) Beim II.A.K. Übergang zur Verteidigung in der bei Einengung des fdl. Brückenkopfes Dorpat erreichten Linie. Beginn des Ordnens der Verbände. Abgabe des Pz.Verbandes von Lauchert.
8a) Bei II.A.K. 59 Gefangene, 80 Überläufer.
9) Bedeckt, Regenschauer, mittlere Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/286


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 06.09.1944
PostitusPostitatud: 12 Veebr, 2009 11:16 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 6.9.1944

06,30 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Bei Jösu lebhaftes fdl. Stör.Feuer.
Brückenkopf SO Kärevere in den Abendstunden zurückgenommen.
Bei 87.I.D. starkes fdl. Stör.Feuer auf bisherige Angriffsfront. Ein fdl. Gegenangriff gegen li. Flügel in Btl.Stärke abgewiesen.
Bei 207.Sich.Div. ging am re. Flügel erzielter Geländegewinn vor fdl. Gegenangriff mit Pz. wieder verloren. Alte HKL wird verteidigt.
III.SS.Pz.Korps: Übersetzversuch eines Stosstrupps bei Permisküla abgewehrt. Nördl. davon bis zur Gorodenka-Mündung lebhaftes fdl. Stör.Feuer, ebenfalls im Abschnitt Nordland. Feindbewegungen auf Westhang Kinderheim durch eig. Artl. bekämpft.
Wetter: Teilweise bedeckt, kühl, klare Sicht.

NARA T312/1632/288

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront setzte der Feind, anscheinend in der Erwartung eigener weiterer Angriffe, während des Tages starke Schlachtfliegerkräfte im Raum Dorpat ein und schoss starkes Störungsfeuer auf den Frontbogen nördl. und ostw. Dorpat. Im übrigen keine grösseren Kampfhandlungen. Das weitere Heranführen von Feindkräften, z.T. durch Übersetzen über den Peipussee, wurde erkannt.
Reger fdl. Schiffsverkehr auf dem Peipussee.
An der Narwafront klärte der Feind in den Morgenstunden in allen Abschnitten gewaltsam auf und wurde, z.T. im Gegenstoss, blutig abgewiesen. Ein Aufklärungsvorstoss in Btl.-Stärke beiders. Kinderheim wurde hierbei zerschlagen.
1b) Beim II.A.K. rege fdl. Schlacht- und Jagdfliegertätigkeit mit Schwerpunkt zwischen Dorpat und Peipussee. 22 Abschüsse durch eigene Jäger und Schlachtflieger.
4) Ausgeschieden: s.Art.Abt.810, 3./He.Pi.44, Teilstab 337.I.D.
Pz.Verband von Lauchert mit Masse im Raum Kaarli versammelt.
6) 1 Pz.IV, 4 Pz.V, 22 Stu.Gesch., 6 Sf.
9) Bewölkt, mittlere Sicht, Temp. +17 Grad.

NARA T312/1632/294


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 07.09.1944
PostitusPostitatud: 12 Veebr, 2009 22:18 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 7.9.1944

06,30 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
Feindl. Stosstrupp bei Jösuu abgewiesen. Im Feindbrückenkopf Dorpat lebhaftes feindl. Störungsfeuer (Art.- und Gr.W.). Starke feindl. Schlachtfliegertätigkeit. Feindangriff gegen re. Flügel 207.Sich.Div. unter Einbringung von 20 Gefangenen abgewiesen.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Klar, gute Sicht, Temp. +13 Grad.

NARA T312/1632/296

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront verlief der Tag bis auf beiders. Späh- und Stosstrupptätigkeit ruhig. Im Abschnitt 207.Sich.Div. wurde bei Luunja ein fdl. Stosstrupp abgewehrt. Während der Tages lebhaftes Störungsfeuer und reger Schlachtfliegereinsatz des Gegners mit Schwerpunkt auf Frontbogen um Dorpat.
An der Narwafront bei geringem fdl. Störungsfeuer ruhiger Verlauf des Tages. Eigene Art. bekämpfte erfolgreich Boote am Narwaostufer.
1b) Rege fdl. Schlachtfliegertätigkeit mit Bombenabwurf und Bordwaffenbeschuss im Abschnitt Gr.Wagner und 87.I.D. Geringe fdl. Luftaufklärung über gesamten Abschnitt.
4) Eingetroffen von 563.I.D.: G.R.1149, Füs.Kp., Teile A.R.1563, Div.Nachr.Kp., 2. u. 3./Pi.Btl.1563, Flak-Kp., Vet.Kp., Werkstatt-Kp., Verw.Kp.
5) Gef.Std.563.I.D. Väänikvere (Gef.Std.Gr.Wagner).
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 24 Stu.Gesch., 7 Sf.
8a) Beim II.A.K. 36 Gefangene, 20 Überläufer.
9) Teilw. bedeckt, gute Sicht, Temp. +18 Grad.

NARA T312/1632/300


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 08.09.1944
PostitusPostitatud: 12 Veebr, 2009 22:19 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru – Roela 8.9.1944

06,40 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
Inf. ruhiger Verlauf der Nacht. Lediglich im Raum 1,5 km südl. Lohkva (Abschn. 207.Sich.Div.) wurde ein Angriff in Kp.-Stärke abgewiesen. Während der Nacht lebhaftes fdl. Art.-Störungsfeuer und reger Nachtschlachtfliegereinsatz auf Frontbogen um Dorpat.
Abschn. III.SS-Pz.Korps: K.b.V.
Wetter: Bedeckt, gute Sicht, +10 Grad.

NARA T312/1632/302

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An der Südfront nur im Abschnitt nördl. Dorpat örtl. Kampftätigkeit.
An der Narwafront ruhiger Verlauf des Tages.
II.A.K.: Bei 87.I.D. Feindangriff in Stärke von 2 Kp. von W auf Maramaa abgewiesen. Lebhaftes fdl. Störungsfeuer aller Waffen an der Brückenkopffront.
III.SS.Pz.Korps: Während der Nacht reger Fahrzeugverkehr vor der Narwaflussfront (Div.z.b.V.300). Ruhiger Verlauf des Tages im gesamten Abschnitt.
1b) Geringe fdl. Schlacht- und Aufklärungsfliegertätigkeit.
4) Eingetroffen: III. u. IV./A.R.1563,
ausgeschieden: 7. u. 8./SS A.R.19 (lett.).
Stab Wagner zu III.SS.Pz.Korps in Marsch gesetzt.
5) Gef.Std.563.Gren.Div.: Saare (TU 3).
Bisheriger Abschnitt Gr.Wagner und Gruppe Werner von 563.Gren.Div. übernommen.
6) 1 Pz.IV, 5 Pz.V, 28 Stu.Gesch., 7 Sf.
8a) Bei II.A.K. 15 Gefangene, 5 Überläufer,
bei III.SS.Pz.Korps 4 Überläufer.
9) Bedeckt, gute Sicht, Temp. +16 Grad.

NARA T312/1632/306


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 09.09.1944
PostitusPostitatud: 13 Veebr, 2009 12:02 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 9.9.1944

06,25 Ia-Morgenmeldung an Heer.Gr.Nord
An Süd- und Narwafront ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Bedeckt, gute Sicht, Temp. +12 Grad.

NARA T312/1632/307

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Süd- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
1b) Geringe fdl. Aufklärungsfliegertätigkeit mit Jagdüberwachung.
4) Eingetroffen: alle Teile 563.Gren.Div. ausser Sturmgeschütz-Abt.
Ausgeschieden: s.Art.-Abt.768.
5) Gef.Std.87.I.D.: Westteil Vedu (XT 9).
6) 3 Pz.V, 1 Pz.IV, 34 Stu.Gesch., 7 Sf.
9) Bedeckt, regnerisch, mittlere Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/311


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 10.09.1944
PostitusPostitatud: 13 Veebr, 2009 12:04 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 10.9.1944

Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord v.10.9.1944
II.A.K.: Feindangriff in Stärke von 1 – 2 Kp. am Vorabend SO Maramaa abgewiesen. Anschliessend ruhiger Verlauf der Nacht. Fahrzeug- und Kettengeräusche im Raum ostw. Dorpat.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Klar, kühl.

NARA T312/1632/312

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Süd- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Verstärkter Mot-Verkehr von S nach Dorpat, Aufklärungstätigkeit, art. Schwerpunktbildung und lebhaftes Störungsfeuer lassen Angriffsabsichten des Feindes im Raum Dorpat vermuten.
II.A.K.: Art. Aufklärung stellte Schwerpunktbildung des Feindes im Raum NW Dorpat (9 schwere, 18 le. Battr.) fest. Artilleriebekämpfung eingeleitet.
Während des ganzen Tages lebhaftes Störungsfeuer im Abschnitt 563.G.D. und bes. im Abschnitt 87.I.D.
Feind schiebt sich bei Maramaa näher an die eigene HKL heran. Am Vormittag eine Bereitstellung mehrerer Pz. nördl. Dorpat durch Art. zerschlagen.
Starker Kfz.-Verkehr von S nach Dorpat (zwischen 16,00 und 18,00 Uhr etwa 150 Lkw.) lässt auf Zuführung neuer Feindkräfte schliessen.
III.SS.Pz.Korps: Bei normalem Störungsfeuer und geringem Feindverkehr ruhiger Verlauf des Tages.
1b) Geringe fdl. Schlacht- und Jagdfliegertätigkeit im frontnahem Raum.
4) G.R.23 und Füs.Btl.11 III.SS.Pz.Korps unterstellt.
6) 4 Pz.V, 1 Pz.IV, 48 Stu.Gesch., 6 Sf.
9) Teilw. bedeckt, gute Sicht, Temp. +16 Grad.

NARA T312/1632/316


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
 Teema pealkiri: 11.09.1944
PostitusPostitatud: 16 Veebr, 2009 23:10 
Eemal
Liige

Liitunud: 02 Juul, 2004 12:39
Postitusi: 3115
Viru Roela 11.9.1944

06,00 Ia-Morgenmeldung an Heeresgruppe Nord
II.A.K.: Feindangriff in Kp.-Stärke bei Maramaa abgewiesen. Lebhaftes Stör.Feuer in den Abschnitten 563. und 87.I.D. Sonst k.b.V.
III.SS.Pz.Korps: Ruhiger Verlauf der Nacht.
Wetter: Klar, zeitweise bewölkt und Regenschauer, kühl. Wege aufgeweicht.

NARA T312/1632/317

Ia-Tagesmeldung an Heeresgruppe Nord
1a) An Süd- und Narwafront keine wesentlichen Kampfhandlungen.
Der starke Verkehr vor dem II.A.K. hielt auch am heutigen Tage an. Im Zusammenhang mit durch Nachtluftaufklärung festgestellten starken Mot-Bewegungen an der Ostküste des Peipussees nach S, einem teilw. Abfliessen dieser Kräfte über die Fährstellen bei Mehikoorma in den Raum Dorpat und Feindbewegungen aus dem Raum Dorpat nach W und SW, wird mit einem Abzug von Feindkräften vor der Narwafront und einer grosszügigen Umgruppierung vor dem II.A.K. gerechnet. Die Möglichkeit starker fdl. Angriffe mit Schwerpunkt aus dem Raum Dorpat nach N besteht weiterhin.
II.A.K.: Lebhafter Feindverkehr, in der Masse Lkw.-Kolonnen, aus dem Raum Dorpat nach W, Richtung Puhja, durch Erdbeobachtung und aus dem Raum Dorpat nach SW, Richtung Elwa, durch Luftaufklärung erkannt. Der starke Verkehr auf der Strasse Werro, Dorpat hielt in beiden Richtungen an. Weitere Feindbewegungen vor 207.Sich.Div. im Abschnitt Kaagvere – Kastre. Feindverkehr wurde durch eigene Art. bekämpft.
Im übrigen keine grösseren Kampfhandlungen.
III.SS.Pz.Korps: In den Morgenstunden beiders. lebhafte Aufklärungstätigkeit im gesamten Abschnitt. Gegen Mittag ein Feindstosstrupp gegen die Grenadierhöhe abgewiesen. Im übrigen ruhiger Tagesverlauf.
1b) Geringe fdl. Luftaufklärung mit Jagdüberwachung.
4) Ausgeschieden: Kampfgruppe Mann einschl. Btl. Roller.
Füs.Btl.227 und F.E.B.227 bei der Verladung.
6) 1 Pz.IV, 4 Pz.V, 48 Stu.Gesch., 6 Sf.
9) Bewölkt, gute Sicht, Temp. +15 Grad.

NARA T312/1632/321


Üles
 Profiil Saada privaatsõnum  
 
Näita postitusi eelmisest:  Sorteeri  
Tee uus teema Vasta teemale  [ 239 postitust ]  Mine lehele Eelmine  1 ... 12, 13, 14, 15, 16  Järgmine

Kõik kellaajad on UTC + 2 tundi [ DST ]


Kes on foorumil

Kasutajad foorumit lugemas: Registreeritud kasutajaid pole ja 2 külalist


Sa ei saa teha uusi teemasid siin foorumis
Sa ei saa postitustele vastata siin foorumis
Sa ei saa muuta oma postitusi siin foorumis
Sa ei saa kustutada oma postitusi siin foorumis
Sa ei saa postitada siin foorumis manuseid

Otsi...:
Hüppa:  
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
Eestikeelne tõlge phpbb.ee poolt